Allgemeine

Geschäftsbedingungen

Vertragsgegenstand

BODENSEEHUNDE bietet Dienstleistungen in Form von Beratung, Einzel- und Gruppentraining an, um Menschen im Umgang mit Hunden zu schulen. 
Die vermittelten Fertigkeiten und Kenntnisse geben keine Erfolgsgarantie, da diese maßgeblich von der Mitarbeit des Hundehalters abhängig ist.


Voraussetzungen für die Teilnahme

1. Der teilnehmende Hund muss ordnungsgemäß bei der zuständigen Behörde steuerlich angemeldet sein, über eine gültige Haftpflichtversicherung und einen gültigen Impfschutz verfügen (Staupe, Hepatitis, Parvovirose, Leptospirose, Zwingerhusten und Tollwut). 
Auf Verlangen sind die entsprechenden Unterlagen vorzulegen.

2. Der teilnehmende Hund muss frei von ansteckenden Krankheiten und Parasiten sein. 
Bei anderen Erkrankungen informieren Sie bitte bei der Terminabsprache die Trainerin.

3. Behördliche Auflagen für den Hund (z.B. Leinen- und/oder Maulkorbpflicht) sind auch während des Trainings gültig.

4. Läufige Hündinnen sind nicht zwingend vom Training ausgeschlossen. Bitte informieren Sie jedoch die Trainerin vor Terminplanung über den Zustand der Hündin.

5. Ein Anspruch auf Zulassung zu einer Teilnahme besteht nicht.

6. BODENSEEHUNDE hält sich das Recht vor, ohne Einhaltung einer Frist vom Vertrag zurückzutreten, wenn der Teilnehmer sich vertragswidrig verhält. 

7. Sollte BODENSEEHUNDE aufgrund zu geringer Teilnehmerzahl, Wetterverhältnissen, Krankheit oder anderen  Gründen eine Veranstaltung absagen müssen, wird zunächst wenn möglich ein Ersatztermin gestellt. Kann dieser vom Teilnehmer nicht wahrgenommen werden, wird die Veranstaltungsgebühr zurückerstattet. Weitere Unkosten des Teilnehmers, die im Zusammenhang mit einer Buchung / Stornierung entstehen, sind vom Teilnehmer selbst zu tragen.


Leistungshindernisse

Das Training findet grundsätzlich bei jedem Wetter statt. Sollten jedoch die Witterungsbedingungen unzumutbar sein, wird das Training seitens BODENSEEHUNDE abgesagt. Diese Stunde wird nachgeholt.

Termine sind vom Hundehalter einzuhalten. Sollten Sie einen Termin aus wichtigen Gründen nicht einhalten können, sagen Sie diesen bitte mindestens 24 Stunden vor Trainingsbeginn ab. Schlechtes Wetter ist kein wichtiger Grund!


Bezahlung 

Die Gebühr für die Trainingseinheiten ist bar am Anfang oder Ende jeder Einheit zu entrichten oder vor Trainingsbeginn auf das bei Anmeldung genannte Konto zu überweisen.

Vom Teilnehmer gebuchten aber nicht wahrgenommenen Trainingseinheiten werden nicht erstattet. 

Die Preise entnehmen Sie bitte der Homepage.
Änderungen des Preises sind erlaubt.

BODENSEEHUNDE wird als Kleinunternehmen geführt. Nach § 19 Abs. 1 Ust.-Gesetz wird somit keine Umsatzsteuer ausgewiesen.


Haftung

Die Teilnahme am Training erfolgt auf eigene Gefahr und Verantwortung. 
BODENSEEHUNDE haftet nicht für Schäden, welche durch den/die Hundehalter/in sowie dessen/deren Hund unmittelbar oder mittelbar entstehen. Dies gilt auch, wenn der Hund auf Anweisung der Trainerin ohne Leine geführt wird. Der/die Hundehalter/in trägt während des Trainings die alleinige Haftung für das Tier.

Auf jeglichen Haftungsanspruch gegen BODENSEEHUNDE und die Trainerin wird bei der Teilnahme am Programm verzichtet. 


Gerichtsstand ist der Sitz von BODENSEEHUNDE
Druckversion Druckversion | Sitemap
© BODENSEEHUNDE